Schuberts

Oderbruch-Landpension

16259 Neulewin

Neulietzegöricke 27

 

Informationen

Alles über Anreise, Storno & Co.

An- und Abreise


Bei Ihrer Ankunft steht Ihnen Ihr Zimmer ab 14 Uhr zur Verfügung. Über eine kurze Information Ihrer ungefähren Ankunftszeit per SMS/ Anruf/WhatsApp an 0178 13 17 490 sind wir Ihnen sehr dankbar. Am Abreisetag steht Ihnen Ihr Zimmer bis 11.00 Uhr zur Verfügung.

Haustiere

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine Haustiere aufnehmen können.

Raucher

Alle unsere Zimmer sind Nichtraucher-Zimmer. Im Außenbereich stehen aber selbstverständlich Aschenbecher für Sie bereit.

Parken

Für unsere Gäste haben wir einen Parkplatz angelegt. Dieser befindet sich unmittelbar rechts neben dem Haus.

Storno

Eine Ferienunterkunft ist verbindlich gebucht, wenn ein Zimmer, eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus vom Gast bestellt und vom Vermieter/Hotelier zugesagt bzw. bei kurzfristigen Buchungen bereitgestellt wird. Ein verbindlicher Beherbergungsvertrag oder Gastaufnahmevertrag kommt grundsätzlich formfrei, also auch bei mündlicher, insbesondere telefonischer Buchung zustande. Es sei denn, die Vertragsparteien haben ausdrücklich Schriftform vereinbart.

Wurde ein verbindlicher Beherbergungsvertrag geschlossen, so gilt:

Gebucht ist gebucht.


Keiner der Vertragsparteien kann einseitig vom abgeschlossenen Vertrag zurücktreten, ganz gleich welche Stornogründe (Ausnahme: Höhere Gewalt) vorliegen. Schlechtes Wetter, Krankheit und selbst ein Todesfall im engsten Familienkreis rechtfertigen keinen Rücktritt vom Vertrag. Die Parteien können sich jedoch jederzeit auf eine einvernehmliche Auflösung des Vertrages einigen. In diesem Fall kann der Vermieter/Hotelier den vereinbarten oder betriebsüblichen Mietpreis abzüglich seiner ersparten Aufwendungen vom Gast verlangen. Auf den Rücktrittzeitpunkt kommt es dabei nicht an. Auch wenn der Gast beispielsweise ein halbes Jahr vor der geplanten Anreise den Beherbergungsvertrag storniert, bleibt er zur Zahlung des vereinbarten oder betriebsüblichen Mietpreises verpflichtet. Der Vermieter/Hotelier muss sich jedoch ersparte Aufwendungen auf seinen Anspruch anrechnen lassen. Von der Rechtsprechung wird der Wert der ersparten Aufwendungen bei Übernachtung mit Frühstück pauschal mit 20%, bei Übernachtung mit Halbpension pauschal mit 30% bei Übernachtung mit Vollpension pauschal mit 40% und bei Vermietung einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses pauschal mit 10% des Unterkunftspreises als angemessen anerkannt.

Der Vermieter/Hotelier ist jedoch nach Treu und Glauben gehalten, die gebuchte Unterkunft anderweitig zu vergeben, um den Schaden so gering wie möglich zu halten