Schuberts

Oderbruch-Landpension

16259 Neulewin

Neulietzegöricke 27

 

Familie Schubert

Thomas

Zoe

Ramona

About Us

UNSERE GESCHICHTE

Unsere Eltern und Großeltern stammen sich -so sagt man hier im Bruch- aus der Umgegend. Nach dem Krieg waren Bad Freienwalde, Frankenfelde und Herzhorn neue und alte Heimat für unsere Familien.Thomas und Ramona verbrachten ihre Kindheit allerdings in Bruchmühle und Fredersdorf, etwa 20Km vor den Toren Berlins gelegen. Liiert seit 1990 lebten wir, arbeiteten wir, bauten unser Haus und gründeten unsere kleine Familie in Fredersdorf. 2013 hatten wir genug Fredersdorf und zogen los, unser gemeinsames Glück neu aufzumischen. Wir suchten etwas Neues, eine Herausforderung, ein kleines Häuschen, aber Fachwerk. Das Haus war dann etwas größer als geplant und wir sollten eine Pension draus machen. "Hier, wo nichts ist?", fragten wir uns natürlich zunächst einmal. Genau hier, aus genau diesem Grund. Wir sollten schnell herausfinden, dass hier mehr ist, als gedacht. Es gibt auch mehr zu sehen, viel mehr, mehr Himmel, mehr Sonne, mehr Wind, mehr Wolken, mehr Natur, mehr Tiere und vieles mehr.... Wir waren schnell überzeugt und legten los. Nun da war sie, unsere Herausforderung, etwas Neues,  allerdings in ungeplanter Dimension. Nach der Bestandsaufnahme kauften wir als erstes unseren kleinen roten Traktor, zum Glück ein Allrad. Natürlich waren wir zunächst verunsichert, ob diese Ausgabe vor Baubeginn die Richtige sei, aber der kleine Allrad  wurde einer unserer   wichtigsten und treuesten Mitarbeiter. Hunderte Tonnen Schutt haben wir mit ihm bewegt. Was raus musste, kam dann auch wieder rein. Tonnen von Lehm, Lehmbauplatten, Tonmehl, Holz und Hanf haben wir mit dem kleinen Case dann auch wieder ins Haus geschafft. Nun ist sie da, die Schuberts Oderbruch Landpension. Neu... ist das ganze Haus und darf erneut altern. Anders ist der Aufbau. Naturmaterialien, wie Lehm, Holz und Hanf wurden für uns zur Bestimmung. Die Herausforderung -Familie und Freunde haben es gehofft, um uns gebangt, aber keiner hats es wirklich für möglich gehalten- haben wir sehr gern angenommen und keine Minute bereut. Es erfüllt uns. Unsere Aufgabe ist es nun, Ihre Gastgeber sein zu dürfen.  Darüber freuen wir uns sehr. Danke, dass Sie hier sind. Wir hoffen, dass auch Sie sich hier so wohl fühlen, wie wir es tun.

20170210_150214